Sie sind hier:
  • Startseite

Aktuelle Hinweise

Anordnung im Rahmen des Hausrechts zur Verringerung des Infektionsrisikos des „Corona-Virus“

Zum Schutz aller im Gerichtshaus Anwesenden:
Das Mitführen und die Nutzung einer Mund-Nasen-Bedeckunq im Gerichtshaus ist willkommen!
Entscheidungen der Vorsitzenden im Rahmen der Sitzungsgewalt gern. § 176 GVG und des ihnen gern. B. (3) der Hausordnung vom 31.03.2020 übertragenen Hausrechts gehen vor.

Auf den Fluren und in den Wartebereichen des Landgerichts werden die Besucher *innen aufgefordert, einen Mindestabstand von 1,5 m zu den anderen Wartenden und Besucher*innen einzuhalten. Entsprechende Markierungen der Wartebereiche sind einzuhalten.

Apostillen und Legalisationen

Ab Montag, den 16.03.2020 können Anträge auf Überbeglaubigungen nur in Ausnahmefällen UND nach vorheriger Terminabsprache unter 361-4845 oder 361-61661 persönlich angenommen werden.
Nutzen Sie bitte den Postweg bzw. die Möglichkeit des Einwurfs in den Briefkasten neben dem Haupteingang des Amtsgerichts Bremen, Ostertorstraße 25-31, 28195 Bremen.
Notariate werden gebeten, die Anträge und Urkunden postalisch zu übersenden oder ausnahmslos in der Postannahmestelle des Amtsgerichts abzugeben.

BEARBEITUNGSZEIT

Die Bearbeitungszeit beträgt auf Grund der aktuellen Situation zum Corona-Virus bis zu 6 Werktagen (zzgl. der Dauer des Postversandes).
Sofern Sie die Unterlagen zu einem Termin benötigen (z.B. Auslandsreise, Notartermine) beantragen Sie bitte möglichst frühzeitig die Überbeglaubigung. Wir sind bemüht, Ihre Anträge so schnell wie möglich zu bearbeiten. Eine sofortige Bearbeitung ist jedoch nicht möglich.

Bitte sehen Sie von telefonischen Sachstandsanfragen ab.

Allgemeine Informationen und das Antragsformular finden Sie Sie auf der Seite Apostillen und Legalisationen.

Rechtsantragsstelle des Landgerichts

Ab Montag, den 16.03.2020, erfolgen Antragsaufnahmen ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache. Hierfür erreichen Sie uns unter folgender Telefonnummer: 361-4042
Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise.

Eine Antragsaufnahme erfolgt ausschließlich in eiligen und fristgebundenen Angelegenheiten. Diese sind:
Antrag auf Erlass eines Arrestes
Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung
Rechtsmittel und Rechtsmittelbegründungen, soweit kein Anwaltszwang besteht
Eine Rechtsberatung erfolgt in der Rechtsantragstelle des Landgerichts in Bremen nicht. Wenden Sie sich hierfür an die öffentliche Rechtsberatung oder einen Rechtsanwalt.

Einzureichende Unterlagen sind in den Hausbriefkasten, in der Ostertorstraße 25- 31, einzuwerfen oder auf den Postweg zu geben.

Schöffengeschäftsstelle

Schöffinnen und Schöffen werden gebeten die Schöffengeschäftsstelle des Landgerichts in Bremen nicht mehr persönlich aufzusuchen.

Anträge sind auf dem Postweg zu übersenden, in den Hausbriefkasten in der Ostertorstraße 25- 31 einzuwerfen oder in der Postannahmestelle des Amtsgerichts abzugeben.

Weitere Anliegen richten Sie bitte an das Postfach

Telefonisch erreichen Sie die Schöffengeschäftsstelle unter der Nummer 0421 361-4847.

Kantine im Landgericht

Die Kantine im Landgericht ist bis auf Weiteres geschlossen.

Herzlich willkommen auf den Seiten des Landgerichts Bremen

Anschrift:

Landgericht Bremen

Domsheide 16
28195 Bremen

Hier gelangen Sie zu einer ausgewählter Termine des aktuellen Monats sowie zu den aktuellen Pressemitteilungen des Landgerichts Bremen: Pressemitteilungen und Terminvorschau

Geschäfts- und Öffnungszeiten des Landgerichts

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise!

Das Landgericht ist geöffnet:
Montag bis Donnerstag:

08:30 - 16:00 Uhr
Freitag:
08:30 - 15:00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie uns am besten
Montag bis Donnerstag:

09:00 - 12:00 Uhr und
14:00 bis 15:00 Uhr
Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr

Die Rechtsantragstelle des Landgerichts ist geöffnet:
Montag bis Freitag:

09:00 - 12:00 Uhr

Die Sprechzeiten der Präsidialabteilung:
Montag bis Freitag:

09:00 - 12:00 Uhr

An Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen
bleibt das Landgericht Bremen für Besucher geschlossen.